Prof. Maximilian Maria Jannetti

Kurzbiographie
Maximilian Maria Jannetti (geb. 1967)

Seit Anfang 2014 ist Maximilian Maria Jannetti zurück in Oberstdorf. Als musikalische Wiederauflage ergreift Maximilian nach zwölfjähriger Tätigkeit von 1997 bis 2009 bei uns in der Musikkapelle wieder den Taktstock.

Er studierte von 1985 bis 1995 unter anderem am Leopold Mozart Konservatorium Augsburg  sowie an den Musikhochschulen München und Basel/Schweiz. Seine Studien erstreckten sich beginnend mit der Musikpädagogik über das Kapellmeisterstudium bis hin zur Blasorchesterdirektion. Zu seinen Lehrern zählten Prof. Manfred Hoppert, Werner-Andreas Albert und Prof. Felix Hauswirth. Während seiner Studienzeit besuchte er unter anderem Meisterkurse bei Prof. Harvey Philips, Prof. Timothy Reynish und Colonel Arnald D. Gabriel.

Neben erfolgreichen Tätigkeiten bei der Jugendblaskapelle in Sonthofen und der Stadtkapelle in Marktoberdorf ist Maximilian Jannetti seit Mai 2009 Dirigent und zugleich musikalischer Leiter der Bläserschule Fischen. Mit diesem Orchester stellte er neue Maßstäbe bei der Präsentation und Umsetzung niveauvoller Unterhaltungskonzerte auf. Auch hier erzielte er, wie schon zuvor in Sonthofen und Marktoberdorf stets die vordersten Plätze bei Wettbewerben der Höchstklasse.

An der Bläserschule Fischen baute er ein einmaliges Lehrplankonzept auf. Dieses Modell basiert auf vier Säulen und beinhaltet neben jährlichen Prüfungen der jungen MusikerInnen einen über- und ineinander greifenden Jahresablauf mit Veranstaltungen, Konzerten und Wettbewerben.

Im Jahr 2001 wurde Jannetti zum Chefdirigenten des Nationalen Sinfonischen Jugendorchesters der Republik Südafrika und zum Professor für Orchesterleitung am Staatlichen Konservatorium Odessa/Ukraine berufen. Dort arbeitet er phasenweise als Gastprofessor mit Studenten der Dirigierklasse und leitet das Blasorchester bei Konzerten in der Philharmonie.

Darüber hinaus produzierte er – auch in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk – CD- und Studioaufnahmen. Livekonzerte im Rundfunk gehören genauso dazu wie die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern. Ob Opernkonzerte mit Gesangsolisten, Solistenkonzerte mit Streichern, Bläsern oder Pianisten – spartenübergreifende Projekte sind seine Sache.

Konzertreisen führten ihn um die ganze Welt: bisher nach Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Niederlande, Dänemark, Schweden, Norwegen, Tschechien, Ukraine, Portugal, Kanada, Südafrika und Japan.